Marktchancen im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Gebäuden

416-369-7848

Marktchancen im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Gebäuden

„Es wird einer der größten wirtschaftlichen Segen in Ontario’s sowie in Nordamerika’s Geschichte sein,

denn wir müssen jedes Gebäude nachrüsten, das wir je gebaut haben", Glen Murray, Minister für

Umwelt und Klimawandel in Ontario im April 2016 über den Ontario Climate Plan.

Einleitung

Für europäische Unternehmen ergeben sich zunehmend neue Geschäftsmöglichkeiten im Bereich der

erneuerbaren Energien. Dabei entstehen insbesondere Betätigungsfelder im Bereich der Nutzung von

erneuerbaren Energien bei der Gebäudetechnik oder der öffentlichen Städteplanung. Chancen für einen

Markteintritt bestehen für solche europäischen Unternehmen, die nachhaltige Baustoffe herstellen

sowie im Rahmen der Gebäudetechnik bei Neubauten und Sanierungen energieeffiziente Lösungen

anbieten.

Marktsituation

Das wachsende Potenzial in dem Sektor der Gebäudeindustrie ist unter anderem auf eine politische

Zuwendung hin zu erneuerbaren Energien zurückzuführen. Die Erzeugung und Nutzung von

erneuerbaren Energien in den verschiedensten Bereichen wird zu einem zunehmend gewichtigeren

energiepolitischen Ziel.

So haben sowohl die Bundesregierung als auch die Regierungen in den Provinzen und Bundesländern

zahlreiche Maßnahmen getroffen, um Wachstum in diesem Bereich zu fördern.

Energieeffizienzrichtlinien- und Konzepte sowie Maßnahmen wie der Feed-in Tarif und Long Term

Energy Plan in Ontario haben Kanada zu einem der führenden Erzeuger von erneuerbarer Energie

gemacht. Mit dem Green Energy Act fördert die Regierung Ontario’s u.a. die Entwicklung von

Maßnahmen zu Energieeinsparungen. Mit dem Long Term Energy Plan will die Regierung in Ontario bis

2025 erreichen, dass fast die Hälfte der erzeugten Energie erneuerbare Energie ist.

Die energiepolitischen Ziele betreffen auch die wirtschaftlich bedeutende Bau- bzw. Gebäudeindustrie.

Auch hier steigt der Bedarf an innovativen und kosteneffizienten Ideen und Lösungen, um das Ziel der

Schaffung sogenannter „smart homes" und „smart cities" zu erreichen.

Die aktuelle Regierung hat umfangreiche Investitionen in die Infrastruktur angekündigt, insbesondere

soll der Ausbau der „grünen Infrastruktur" eine wichtige Rolle spielen. Dabei liegt ein Fokus auf der

Förderung der Energieeffizienz in Gebäuden, mit dem Ziel, sogenannte „Nullenergiehäuser" zu bauen.

Förderprogramme und Finanzierungshilfen sollen Anreize setzen, die Energieeffizienz bei Gebäuden

stärker zu berücksichtigen. Dies birgt insbesondere deshalb großes Marktpotenzial, als die

Gebäudeindustrie in Kanada eine wichtige wirtschaftliche Rolle spielt.

Zudem haben verschiedene Gesetzgebungen in den letzten Jahren auf Bundes- und Nationaler Ebene

die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Förderung von energiesparenden Produkten,

Produktionsweisen sowie Gebäudesanierungen geschaffen.

Insbesondere ist die Energy Efficiency Regulation relevant, in der Grenzwerte für bestimmte Produkte,

wie beispielsweise in Gebäuden eingebaute Heizungs- oder Klimatechnik, bestimmt sind.

Auch neuere Verschärfungen der Nationalen Bauordnungen wie der Bauordnung Ontarios tragen dazu

bei, dass das Merkmal der Energieeffizienz bei Neubauten und Gebäudesanierungen an Bedeutung

gewinnt. So sollen Neubauten ab 2017 im Vergleich zu Neubauten im Jahr 2006 nur noch die Hälfte der

Energie verbrauchen. Mit dem Ontario Climate Change Action Plan aus dem Jahr 2016 hat sich die

Regierung Ontarios diverse Ziele im Hinblick auf die Reduzierung von Treibhausgasen im Gebäudesektor

auf die Fahne geschrieben, beispielsweise die energietechnische Nachrüstung von Gebäuden und die

Herabsetzung der zulässigen Schadstoffemissionen von Neubauten. Der Building Code soll nach dem

Ontario Climate Change Action Plan dahingehend geändert werden, dass bestimmte kleinere Gebäude

bis 2030 Nullenergiehäuser werden.

Chancen

Aufgrund der aktuellen politischen Entwicklungen in Kanada, dem steigenden Energiebedarf und der

erhöhten Nachfrage nach erneuerbarer Energie entstehen für europäische Unternehmen zahlreiche

Betätigungsfelder.

Gerade rund um den Neubau von Wohnhäusern und gewerblich genutzten Gebäuden sowie im Bereich

der Gebäudesanierung werden die Themen Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien

zunehmend bedeutender. Neue Marktchancen ergeben sich dort für Anbieter von Anlagen und

Technologien im Bereich Solarenergie, Energiespeicher, Heizungs- und Lüftungssysteme und in der

Gebäudewirtschaft und Gebäudetechnik.

Den Einstieg in den kanadischen Markt erleichtern verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten auf

Bundes- und Nationaler Ebene. Beispielsweise bestehen Förderprogramme wie das ecoENERGY

Efficiency for Housing oder Buildings Program oder staatliche Finanzierungshilfen wie die sogenannten

„Green Bonds" der Canada Infrastructure Bank.

Diese Programme fördern den Einbau von Energiesparprodukten, die energetische Sanierung oder

Renovierung von öffentlichen Gebäuden und Sozialbauten sowohl von Privatpersonen oder

Unternehmen als auch von gewerblichen Bauträgern.

Zudem fördern Abschreibungsvorteile und Steuervergünstigungen die Forschung und Entwicklung von

Innovationen im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien sowie den Bau von Anlagen zur Gewinnung

erneuerbarer Energie.

Wichtige Voraussetzungen für die Wettbewerbsfähigkeit sind zudem Zertifizierungen wie das Leadership

in Energy and Environment Design (LEED) Zertifikat oder das Gütesiegel ENERGY STAR. Das LEED ist ein

Bewertungs- und Zertifizierungsverfahren, mit dem die Energieeffizienz eines Gebäudes, je nach

Gebäudeart, bewertet werden kann. Bewertungskriterien sind dabei u.a. Innovation, Energie,

Materialien und Ressourcen. Der ENERGY STAR ist ein Gütesiegel, das die Energieeffizienz eines

Produkts angibt. Der Zertifizierungsprozess kann mitunter zeit- und kostenintensiv sein. Wir

unterstützen Sie als Partner bei der Zertifizierung.

Fazit

Gerade Ontario ist für europäische Unternehmen wegen der Förderungen, der attraktiven

Steuervorteile und als Provinz mit der höchsten Bevölkerungsdichte und einer gut ausgebauten

Infrastruktur ein idealer Standort, um zu investieren. Unsere in Toronto ansässige Kanzlei steht Ihnen bei

Ihrem Markteintritt zur Seite. Insbesondere bieten wir Ihnen umfassende Leistungen im Bereich des

Steuer- und Investitionsrecht an, helfen Ihnen bei Finanzierungsfragen und der Gründung Ihres

Unternehmens und unterstützen Sie bei der Zertifizierung der Energieeffizienz Ihrer Produkte. Auch

nach Gründung betreuen wir Sie weiter, beispielsweise in Angelegenheiten des Einwanderungsrechts

und Arbeitsrechts. Wir können Ihnen helfen, die Chancen des Marktes voll auszuschöpfen.